Hallesches Boxturnier

Startseite>News>Hallesches Boxturnier

XVI. Hallesches Boxturnier

Jugend präsentierte gute Kämpfe

Neben den Landesauswahlen von Sachsen-Anhalt, Sachsen, Niedersachsen und Thüringen war Hessen mit 5 Boxern zu diesem hochrangig besetzten zweitägigen Turnier angereist. Der leichteste Hesse Stefan Dell, Kadetten –38 kg, besiegte im Halbfinale dank seiner gut genutzten Reichweite Oskar Wohler aus Sachsen-Anhalt hoch nach Punkten. Im Finale musste er sich jedoch dem ebenfalls aus Sachsen-Anhalt stammenden Apti Sulimanov knapp mit lediglich zwei Punkten Rückstand geschlagen geben. Stanislav Fischer unterlag am ersten Turniertag bei den Kadetten –48 kg dem Niedersachsen David Todorovic, konnte aber am nächsten Tag seinen Gegner Steven Ceplevicius aus Sachsen vorzeitig in der ersten Runde durch RSC besiegen und den dritten Platz erkämpfen. Seinen Finalkampf bestritt Alexander Schwin (Kadetten –50 kg) am ersten Turniertag und holte sich den Gewinnerpokal durch sauber geschlagene Kombinationen und einen klaren Punktsieg über John Vottchel aus Niedersachsen. Auch am zweiten Tag gelang ihm gegen den ebenfalls aus Niedersachsen stammenden aber zwei Kilo schweren Hassan Öner bei einem Einlagekampf ein klarer Punktsieg. Pech hatte Max Meier, der bei den Junioren –66 kg mit dem Deutschen Meister Tobias Funke im Finale in den Ring stieg. Nachdem Funke in Runde eins die besseren Treffer platzieren konnte, kämpfte sich Meier in der nächsten Runde an Funke wieder heran. Nachdem der Sachsen-Anhalter in Runde drei einen Punktabzug wegen Kopfstoßes erhalten hatte, gelang es ihm jedoch den Kampf mit einem rechten Haken zu beenden. Bei der Jugend –75 kg erkämpfte sich der diesjährige Hessenmeister Jonas Radtke einen souveränen Punktsieg gegen den Lokalmatador Alien Krasnici. Neben dem Siegerpokal erhielt Radtke auch noch eine Auszeichnung als bester hessischer Kämpfer.


© 2002-2009 Hessischer Amateur Boxverband e.V.